Lade Veranstaltungen
2022.10.20 Maekkaelae
MÄKKELÄ (FIN)

Seit Jahren konsequent an jeder Erwartungshaltung vorbei, ist der Finne Mäkkelä, mit seinen poetisch dunklen Songs – nicht ganz zu unrecht immer wieder als „Folk Noir“ gelabelt – sicherlich einer der derzeit spannendsten Künstler der europäischen Songwriter-Szene. Schmerzhaft schönes Songmaterial, das die Folk-Tradition des Storytelling ins 21. Jahrhundert rettet, gepaart mit einer, so, selten zu sehenden Bühnenpräsenz und Intensität, haben den Performer zu einem der herausragenden Live-Acts des Genres gemacht. Oder wie es die Nürnberger Nachrichten in einer Rezension des aktuellen Albums „Dog & Typewriter“ (9pm Rec/Broken Silence) beschreibt: Messerscharfe Songpoesie, so rau wie der Asphalt der Straße.
Mäkkelä’s konsequent am Mainstream Vorbeischrammen, brachte ihm zwar über die Jahre einen Kulturpreis der Stadt Nürnberg, eine Nominierung für den Deutschen Folk Award und eine loyale Anhängerschaft ein, für die breite Masse ist das aber nach wie vor einfach zu sperrig. Besserung eher nicht in Sicht. Emotionale Shows irgendwo zwischen Strummer, Cohen und Waits.

„Wildromantische Mixtur aus American Folk, Blues, Country und Punk Attitüde“
(Nürnberger Nachrichten, 01/2022)
“ Trad & Anger is exactly what it says on the tin. It’s full of venom, concise, clear and pulls no punches, exactly how a proper folk album should sound. „
„This album grows on you with each listen and is a definite musos album. With definite echoes of Tom Waits, Leonard Cohen and the booze lashed, cigarette stinking romanticism of Shane MacGowan’s lyrics, Mäkkelä takes a less trodden path and invites you on his journey in search for a ‚Homeland‘.“
(Fatea Magazine, UK)„Mäkkelä spielt den Soundtrack für das Roadmovie des eigenen Lebens, bitter, verzerrt und doch auf seltsame Weise schön.“
(Folker)

„[…]die muntere Klarinette sorgt für Schwung. Und mit satter, expressiver Stromgitarre fühlt man sich fast an die ersten Soloalben von Nick Cave oder Hugo Race erinnert („Black Water“). Oder auch an die Pogues, wenn der folky Background mal etwas üppiger gerät […] eine angenehm farbenfrohe Inszenierung von zeitlosen Songs.“
(glitterhouse.com)

Aktuelle Veröffentlichungen:
Artist Links:
Video-Links

https://www.maekkelae.com/video

Eintrittskollekte zu Gunsten des Künstlers

Details

Date: 20. Oktober
Time: 21:00
Veranstaltung CategoryKonzert

Veranstaltungsort

Venue Name: Eldorado Bar
Address: Mattenstrasse 28
Biel, 2503 Schweiz

Google Karte anzeigen

Veranstalter

Organizer Name: Eldorado